Eine persönliche Auswahl an Veranstaltungen zu "50 Jahre Luftbrücke"
Der Link folgt zu einer meiner Seiten über den Flughafen Tempelhof!

Zum offiziellen Informationsangebot der Stadt Berlin zu "50 Jahre Luftbrücke"
Hier finden Sie u.a. einen sehr ausführlichen Veranstaltungskalender!

briefmarke 50 jahre luftbrücke.jpg (23190 Byte)
Briefmarke, die Mitte des Jahres in Amerika erscheinen soll

Inhalt:

Der Besuch des Amerikanischen Präsidenten Bill Clinton auf dem Flughafen Berlin Tempelhof

ILA 98, mit der Sonderausstellung der Bundesregierung "50 Jahre Berliner Luftbrücke"

 

 
Am 14.05.98 besuchte der Amerikanische Präsident Bill Clinton zusammen mit dem Bundeskanzler Helmut Kohl den Flughafen Tempelhof und gedachte der Luftbrücke!

 

Sein am meisten betonter und deutsch gesprochener Satz war diesmal ein Zitat:

"Berlin bleibt doch Berlin!!"

(Steckt da auch die Kritik drin, daß es Berlin bis heute trotz aller Versuche nicht geschafft hat Weltstadt zu werden?!)

 

 

Weitere Auszüge seiner Rede:

rede clinton.jpg (26281 Byte)


Aus der Blockadezeit für die Zukunft lernen

„Das Schicksal der Stadt hing an einem Faden, dem Faden der Versorgung aus der Luft.
Niemand glaubte damals, daß es möglich sein würde, eine Stadt aus der Luft zu versorgen. Aber es gab ein paar Menschen mit Phantasien, und die waren überzeugt davon, daß man das würde machen können. Es gab keinen Präzedenzfall. Es gab nur die einfachen Vorschriften des Gewissens...
Von diesem Augenblick an wurden die westlichen Verbündeten zu Schutzmächten, nicht länger Besatzungsmächten für
Deutschland. Es galt, die Menschen in Berlin am Leben zu halten. ... Wenn die Kommunisten mit den Mitteln der Angst und der Furcht kämpfen wollten, so würden wir denn mit Freundschaft und Überzeugungen zurückschlagen... Von Juni 1948 bis Mai 1949 wurden über eine Viertel Million Einsätze geflogen,... Tag und Nacht, in gutem wie in schlechtem Wetter, alle 90 Sekunden kam ein Flugzeug. Aber das kostbarste Gut, das nach Berlin gelangte, kam nicht in den so gut bezeichneten Care-Paketen. Es war vielmehr die Hoffnung, die durch den ständigen Lärm der Flugzeuge geschaffen wurde. Die Berliner nannten diese Geräusche eine Sinfonie der Freiheit, die sie daran erinnerten, daß Berlin nicht allein war und daß die Freiheit nicht ein Flug der Phantasie war.
Heute ist der Kalte Krieg Geschichte. Ein demokratisches Rußland ist unser Partner, und wir haben zum ersten Mal die Chance, ein neues Europa zu bauen: ungeteilt, demokratisch und auf Frieden ausgerichtet.
Gleichzeitig muß eine neue Generation lernen, die Lehren aus dieser Zeit auf.die künftigen Herausforderungen, die im 21. Jahrhundert auf uns zukommen, anzuwenden, Eingedenk der Tatsache, daß die Möglichkeiten von heute, die Chancen von heute, keine Garantie für die Zukunft sind. Und deshalb hoffe ich, daß Deutsche wie Amerikaner immer die Lehren dessen beherzigen werden, was hier vor 50 Jahren geschah.
Daß wir niemals die Verantwortung, die man uns übergeben hat, von uns werfen dürfen. Daß der Kampf um die Freiheit niemals endet...
Wir haben damals mehr als Lebensmittel... abgeworfen. ... Es ist dies eine Geschichte, die die Menschen in der ganzen
Welt lehrt, daß man niemals aufgeben... darf. Sie lehrt, daß Unglück überwunden werden kann, daß Gebete erhört werden
und daß Hoffnungen sich erfüllen lassen, wenn wir unsere Freiheit verteidigen.
Meine Freunde, hundert Jahre von heute und lange, lange danach werden alle Freunde der Freiheit sich dann daran erinnern, wie die Bürger dieser großen Stadt für die Freiheit eingetreten sind... und daß wir deshalb sagen
können: Berlin bleibt doch Berlin." dpa

 

clinton und halverson.jpg (33007 Byte) Es wurde Gail Halvorsen, der mit seiner Veteranencrew und deren Flugzeug, der DC-3 "Spirit of Freedom" anwesend war, von Bill Clinton gedankt.

Ein ehemaliges Berliner Luftbrückenkind wurde ebenfalls begrüßt.

 

Eines der modernsten amerikanischen Transportflugzeuge, die C-17 "Globemaster III", wurde auf den Namen "Spirit of Berlin" getauft, und Bill Clinton erinnerte daran, welch brückenschafende Funktion die Jugend von heute für eine friedliche Zukunft hat!

emblem spirit of berlin.jpg (20326 Byte)

taufe spirit of berlin.jpg (27235 Byte)
Taufe durch  E. Diepgen und dem Kommandeur der
US Air Force Europa , General John J. Jumper

 

veteranencrew.jpg (55976 Byte)
Veteranencrew vor der "Spirit of Freedom"

spirits in tempelhof2.jpg (32271 Byte)

spirits in tempelhof.jpg (31898 Byte)
Carepakete, die, gespendet von Berlinern, nach Bosnien geflogen werden!

crew spirit of berlin.jpg (29066 Byte)
Crew vor ihrer "Spirit of Berlin"

 

abzug besucher.jpg (39520 Byte)
Nachhauseweg bei bester Stimmung der Besucher über das Vorfeld des Flughafens

wpe2.jpg (7073 Byte)Die "Spirit of Freedom" wird für den Flug nach Schönefeld zur ILA vorbereitet.

 

 

 

Vom 18.05 - 24.05.98 fand auf dem Flughafen Berlin Schönefeld die Internationale- Luftfahrt- Ausstellung (ILA) statt. Eines der vielen Highlights war die Sonderausstellung der Bundesregierung "50 Jahre Berliner Luftbrücke".

 

wpe4.jpg (4820 Byte)

Die "Spirit of Freedom" war wieder anwesend und hatte Besuch mitgebracht:

wpe5.jpg (4902 Byte)

wpe3.jpg (20517 Byte)
G. Halvorsen signiert mit seinen Kollegen
und verkauft sein Buch "The Candy Bomber"

wpe7.jpg (4172 Byte)

Blick aus einer Luke der DC-3

Blick in das Cockpit der DC-3

wpe6.jpg (12548 Byte)
Die "Spirit of Freedom" ist ein fliegendes Museum:
Zum einen werden viele Fakten auf Tafeln durch Text und Grafiken dargestellt und auch original historische Technik ist zu bewundern...

wpe9.jpg (6948 Byte)
Heckbereich der Maschine

...Karikaturen von damals werden gezeigt....
wpeA.jpg (15410 Byte)

wpeB.jpg (14604 Byte)

 

wpeC.jpg (9323 Byte)
Ein Besucher brachte dem Piloten eine Bratwurst, nachdem der festgestellt hatte:
"Ohh, it smells so good all the time!

... die Crew beantwortete gern alle Fragen und war jederzeit zu Gesprächen bereit!

 

 

 

Aber auch weitere Dakotas waren zu sehen. wpeD.jpg (11065 Byte)

 

wpeE.jpg (7932 Byte) Wiedersehen mit der "Spirit of Berlin", die auch Flugvorführungen abhielt.

 

 

 

Weitere Veranstaltungen werden folgen!

 

emicatl.gif (1740 Byte)    zurück zur Homepage